blogdetailliebe.com » Blog

Gemüseeintopf

*Werbung

Vor einigen Wochen durfte ich für den neuen Eismann Katalog, der zugleich auch ein Magazin mit vielen Infos rund um leckere Rezepte, gutes Essen und den entsprechenen Produkten ist, ein leckeres Eintopfrezept kreieren. Je nach Saison lässt sich der Eintopf mit unterschiedlichem Gemüse zubereiten, im Winter mag man es vielleicht etwas herzhafter, im Sommer etwas leichter. Bei uns geht Eintopf immer, er ist schnell zubereitet, geschmacksintensiv und zum Abendbrot mit einer Stulle als Beilage die perfekte Mahlzeit. Und hier kommt das Rezept….

Rezept Gemüseeintopf (4 Personen):

Zutaten:

2 EL Olivenöl
2 EL Zwiebelwürfel
1 TL Knoblauchwürfel
1 Liter Gemüsebrühe
150ml Tomatensaft
50g Tomatenmark
150g passierte Tomaten
300g Grünkohl
300g Kartoffeln, geschält und gewürfelt
150g Prinzessbohnen
100g Romanesco Röschen
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Das Olivenöl im Topf erhitzen, die Zwiebeln und den Knoblauch andünsten.

Mit der Gemüsebrühe ablöschen. Direkt den Tomatensaft, das Tomatenmark und die passierten Tomaten hinzugeben und aufkochen lassen.

Den Grünkohl hinzugeben und 10 Minuten bei mittlerer Stufe kochen lassen.

Die Kartoffeln hinzugeben und weitere 10 Minuten kochen lassen.

Zum Schluss die Bohnen und den Romanesco hinzugeben und nochmal weitere 10 Minuten kochen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu schmeckt eine Scheibe Körnerbrot mit Frischkäse und Petersilie besonders gut.

Viel Spaß beim nachkochen wünscht euch,

Melanie!

Send Usa Message Share onFacebook Tweet toTwitter Pin topinterest subscribeby email
  • Das sieht ja wirklich sehr lecker aus muss ich gestehen! Allerdings wenn man aus Österreich ist, braucht man tw. etwas Nachhilfe. 🙂 Was ist denn bitte schön 100g Romanesco Röschen? Danke und LG IreneReplyCancel

    • blog.detailliebe@gmail.com

      Hehe, Romanesco schmeckt wie eine Mischung zwischen Blumenkohl und Brokkoli, und Röschen nennt man die wenn die schon klein vorgeschnitten sind 🙂

      liebe Grüße,
      MelanieReplyCancel

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

*

*