blogdetailliebe.com » Blog

Veganes Bananenbrot

Hallo 2017! Ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet. Heute gibt es den ersten Blogpost für euch, ich habe endlich mal selber Bananenbrot gebacken. Nach einem missglücktem Versuch mit zu viel Maismehl habe ich nun die optimale Mischung gefunden. Schön locker, nicht trocken und einfach lecker im Geschmack. Zudem ist das Brot noch vegan und enthält wenig Zucker. Ich glaube, dieses Rezept wird eines meiner liebsten Baustellenrezepte. Ich sammel nämlich schon fleissig Ideen was sich schnell und gesund kochen / backen lässt, denn ganz bald startet endlich unser Projekt Schwedenhausbau. Bei Instagram werde ich euch immer mal wieder mit auf die Baustelle nehmen und euch dort auf dem Laufenden halten, wir können es schon gar nicht mehr erwarten :-).

Rezept veganes Bananenbrot (für 1 Kastenform):

Zutaten:
3 reife Bananen
100g Maismehl
100g Weizenvollkornmehl
50g gemahlene Mandeln
50g brauner Zucker
1/2 Päckchen Backpulver
100ml Sojamilch
2 EL Pflanzenöl
30g Mandelblätter

Außerdem:
1 Kastenform
Sojamargarine und Mehl zum einfetten für die Form

Zubereitung:
Zuerst die Bananen schälen und in einer kleinen Schüssel klein pürieren.

Dann das Mehl, die Mandeln, den Zucker und das Backpulver hinzugeben und kurz verrühren.

Nun die Sojamilch unterheben und zum Schluss das Öl einrühren.

Den Teig in die gefettete und mit Mehl bestäubte Form füllen und mit den Mandelblättern belegen.

Das Brot bei 180 °C ca. 40 Minuten goldgelb backen.

Abkühlen lassen und aus der Form stürzen.

Viel Spaß beim nachbacken! #detailliebesrezepte

Send Usa Message Share onFacebook Tweet toTwitter Pin topinterest subscribeby email
  • Hallo liebe Melanie,

    Bananenbrot mit Mandeln habe ich noch nie probiert, deswegen kommt das hier gleich mal auf meine Pinterest-Pinnwand. Danke dafür und dir bald viel Erfolg auf der Baustelle!

    Liebe Grüße aus Hamburg
    HarrietReplyCancel

    • blog.detailliebe@gmail.com

      Das freut mich 🙂 Und vielen Dank!

      liebe Grüße,
      MelanieReplyCancel

  • Hmm, das schaut richtig gut aus und ich habe sogar noch Maismehl daheim. Ich werde es sicher mal nachbacken 🙂
    Ich wünsch euch viel Erfolg beim Schwedenhaus bauen. Das wird sicher wunderschön!
    Liebe Grüße,
    JuliReplyCancel

  • Das sieht sehr lecker aus und inspiriert mich eigentlich mein recht banales Rezept zu ändern. Ich mach mir nämlich immer mein eigenes Haferbrot. Dazu nehm ich immer ca 200-300 g Haferflocken, dann etwa 8 Eiklar und etwas Rosinen die ich vermische. Im Anschluss alles in den Backofen und praktisch fertig ist das Ding. Vielleicht sollt ich ja noch Bananen drauf geben. Klingt lecker 🙂 Danke jedenfalls für den Tipp!ReplyCancel

    • blog.detailliebe@gmail.com

      Sehr gerne, danke dir! 🙂ReplyCancel

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

*

*