blogdetailliebe.com » Blog

Vegan Valentine (Schoko- Kirsch-Kuchen)

*Werbung

Ich freue mich euch heute ein neues veganes und dazu noch super leckeres Kuchenrezept zu zeigen. Bald ist Valentinstag und somit für viele ein Anlass mal wieder etwas für seine Liebsten zu backen und zu kreieren. Für Natumi, dem Hersteller für pflanzliche Milchalternativen, habe ich einen veganen und mit Datteln gesüßten Schoko-Kirsch-Kuchen gebacken, ohne Zucker und ohne Mehl, dafür aber so lecker süß und saftig im Geschmack.

Mittlerweile verzichten wir vollständig auf Kuhmilch, sowohl aus ethischen, als auch aus gesundheitlichen Gründen. Schwer fällt uns dies in keinster Weise mehr, bei den leckeren Natumi Drinks sind zahlreiche gesunde und unglaublich leckere Alternativen geschaffen, allen voran mein absoluter Lieblingsdrink, Dinkel Mandel.Der schmeckt auch als Kakao einfach unschlagbar gut.

Rezept veganer Schoko-Kirsch-Kuchen (für 1 Kastenform)

Zutaten:

Für den Teig:

100ml Natumi Dinkel Mandel
150g Datteln
1 reife Banane
100g gemahlene Mandeln
100g gemahlene Haselnüsse
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
50g Backkakaopulver
100g Kirschen
2 EL Mineralwasser

Für den Schokoguss:

50g Kakaobutter
1 EL Agavendicksaft
2 TL Backkakaopulver
Zuckerherzen zum bestreuen (wer komplett auf Zucker verzichten möchte gerne weglassen)

Außerdem:
1 Kastenform
Margarine zum einfetten der Form

Zubereitung:

Den Natumi Dinkel Mandel Drink in einem kleinen Topf erhitzen und die Datteln darin ca. 20 Minuten einweichen lassen.

Die Banane in einer Rührschüssel klein rühren.

Anschließend die Mandeln, die Haselnüsse, das Backpulver und das Salz hinzugeben.

Die Datteln in dem Natumi Dinkel Mandel Drink mit einem Pürierstab zu einer weichen Masse klein pürieren und zu den restlichen Zutaten hinzugeben.

Das Backkakaopulver unterrühren.

Zum Schluss die Kirschen und das Mineralwasser mit einem Löffel unterheben.

Die Kastenform gut mit Margarine einfetten, den Teig gleichmäßig in der Form verteilen und den Kuchen bei 180 °C Umluft ca. 40 Minuten backen.

Nach dem Backen den Kuchen vollständig auskühlen lassen und erst dann aus der Form lösen, da der Kuchen sehr weich und saftig ist.

Für den Guss die Kakaobutter langsam im Wasserbad schmelzen.

Den Agavendicksaft und das Backkakaopulver mit einem Handmixer unter die Kakaobutter rühren und kurz abkühlen lassen.

Mit einem Pinsel den Kuchen mit dem Schokoguss bestreichen und mit den Zuckerherzen bestreuen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachbacken,

eure Melanie!

Send Usa Message Share onFacebook Tweet toTwitter Pin topinterest subscribeby email

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

*

*